+++  Mitgliederversammlung der Jagdgenossenschaft  +++     
Link verschicken   Drucken
 

 

Aufgaben der Servicestelle Kinder und Jugendbeteiligung

 

Bislang gab es in unserer Verbandsgemeinde leider noch keine Kinder- und Jugendbeteiligung. Mit dem Pilotprojekt JUGEND + KOMMUNE wurde ein Fundament gesetzt.

 

Was bedeutet Pilotprojekt JUGEND + KOMMUNE?

Dank dem Landeszentrum JUGEND + KOMMUNE (gefördert durch das Land Sachsen-Anhalt Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration) wurde die Verbandsgemeinde Saale-Wipper im Jahr 2020 zu einer von fünf Pilotkommunen in Sachsen-Anhalt auserwählt.

Zunächst haben wir das Konzept der „aufsuchenden Beteiligung“ entwickelt, um Kinder und Jugendliche von Anfang an in den Prozess zur Funktion einer Servicestelle zu beteiligen.

Was ist eine aufsuchende Beteiligung?

„Aufsuchende Beteiligung“ bedeutet in unserem Fall, dass unsere Mitarbeiterin der Servicestelle das Projekt in den Einrichtungen für Kinder und Jugendliche der Verbandsgemeinde vorstellt.

Bei diesem Prozess möchten wir die Erwartungen der Jugendlichen an eine Servicestelle und die der jeweiligen Kommune miteinander verbinden.

Die Servicestelle soll als „Sprachrohr“ zwischen jungen Menschen und Verwaltung und Politik dienen und sich somit für Interessen der Kinder und Jugendlichen einsetzen.

 

Ziel 2020

Das Ziel im Jahr 2020 ist es die Servicestelle zu etablieren und in der Verbandsgemeinde Saale-Wipper bekannt zu machen.

Die Mitarbeiterin soll herausfinden, welche Erwartungshaltung die Kinder und Jugendlichen explizit in unserer Umgebung an die Servicestelle haben, um den Aufgabenbereich genau darauf abstimmen zu können.

Weiterhin sollen Kinder- und Jugendliche in erste Projekte involviert werden z.B. Beteiligung an Bauprojekten.