Link verschicken   Drucken
 

Gewerbe- und Industrieansiedlung

Hinweis: Diesen Artikel finden Sie auch in unserer neuen Info-Broschüre!

 

 

Die Verbandsgemeinde Saale-Wipper im Salzlandkreis bietet mit seiner sehr guten Verkehrsanbindung und einem unternehmerfreundlichen Klima ansiedlungswilligen Unternehmen perfekte Startbedingungen. Über die A14 sind Städte wie Magdeburg und Halle (Saale) sowie Dresden oder der Leipziger Flughafen schnell und bequem zu erreichen. Die B6n verbindet uns mit Harz-Städten wie Wernigerode, Bad Harzburg, Goslar und Braunschweig.

 

Klare Standortvorteile unserer gut erschlossenen Gewerbegebiete sind die zentrale und autobahnnahe geografische Lage sowie die weit zurückreichende industrielle Tradition der umliegenden Städte und Gemeinden mit ihren qualifizierten Fachkräften; auch durch die Nähe zur Hochschule Anhalt in Bernburg.

 

Zu den, in unseren Gewerbegebieten angesiedelten Unternehmen gehören die HEB Industieelektronik GmbH, der größte Türenhersteller Sachsen-Anhalts, Grauthoff-Türen GmbH, Schröder Gas GmbH, BAUMASCH Baumaschinenvertriebsgesellschaft mbH, Saalemühle Alsleben GmbH, Alslebener Saaletal eG, Busche Zeltplanen GmbH, Ilberstedter Hähnchengrill GmbH, Richard Kühn GmbH Chemische Fabrik (Betriebsteil Ilberstedt), Fa. Bofrost Vertriebs GmbH, Harry Hermann Industrievertretung, PKB Baubetreuungs-GmbH, Lebenshilfe Bernburg sowie die Unternehmen Ehlert Apparatebau GmbH und HAHN-Elektrobau GmbH. Während auf dem Gewerbegebiet "Am Bahnhof" in Ilberstedt nur noch knapp 3.000 Quadratmeter freie Gewerbefläche vorhanden sind, stehen auf den Gewerbegebieten Ilberstedt "Eisenbahnspitze", Alsleben "Am Wiesenberg" und Güsten "Bernburger Straße" noch gute und preisgünstige Ansiedlungsmöglichkeiten zur Verfügung. Hier liegen rechtskräftige Bebauungspläne vor.

 

Gewerbegebiet "Am Wiesenberg", Alsleben (Saale):

  • Bruttofläche: 20,58 ha
  • Nettofläche: ca. 15 ha
  • verfügbar: ca. 12 ha
  • das Gebiet ist erschlossen
  • direkte Anbindung an die B6
  • Anbindung an die BAB14 über die Autobahnauffahrt Plötkau, ca. 5 km
  • Entfernung nach Magdeburg: ca. 50 km
  • Entfernung nach Halle (Saale): ca. 30 km

 

Gewerbegebeit "Bernburger Straße", Güsten:

  • Bruttofläche: 27,2 ha
  • Nettofläche: 23,2 ha
  • verfügbar: ca. 15 ha
  • die Erschließung ist komplett erfolgt
  • direkte Anbindung an die B185
  • Anbindung an die B6n
  • die BAB14 ist über die B6n in ca. 2 km erreichbar
  • Entfernung nach Magdeburg: ca. 40 km
  • Entfernung nach Halle (Saale): ca. 48 km

 

Gewerbegebiet "Eisenbahnspitze" Ilberstedt:

  • Bruttofläche: 24,95 ha
  • Nettofläche: 13,26 ha
  • verfügbar: 13,26 ha
  • ein Teil des Gewerbegebietes ist mit alten Stallanlagen bebaut
  • eine Erschließend der Flächen ist noch nicht erfolgt, ist aber jederzeit sofort möglich
  • direkte Anbindung an die B185 und an die B6n über einen Kreisverkehr in ca. 200 m Entfernung
  • die BAB14 ist über die B6n in ca. 1,5 km erreichbar
  • Entfernungen nach Magdeburg und Halle (Saale): je ca. 40 km

 

 

Gewerbegebiete der Verbandsgemeinde Saale-Wipper